Bisher Interessierte: 7

Diese Weiterbildung

Die Weiterbildung in systemischer Familientherapie eignet sich für Menschen, die bereits systemische Berater oder Coaches sind und einen therapeutischen Fokus auf ihre Arbeit legen wollen. 

HINWEIS:

Nach dem Psychotherapeutengesetz dürfen nur die folgenden Berufsgruppen psychotherapeutisch tätig werden: 

  • Ärzliche Psychotherapeuten
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugenlichenpsychotherapeuten
  • Heilpraktiker

Wir empfehlen deshalb vor, während oder nach der Weiterbildung zumindest den "kleinen" Heilpraktiker zu absolvieren, falls man sich noch nicht zu den oben genannten Berufsgruppen zählt.  

 

Struktur

Die 21 Präsenztage dieser Weiterbildung sind auf sieben dreitägige Module aufgeteilt und können innerhalb von eineinhalb Jahren abgeschlossen werden. Alle Module können auch einzeln gebucht werden, sofern sie durch die Teilnehmenden der Gesamtweiterbildung nicht bereits voll belegt sind. Die Maximalbelegung beträgt hier 16 Teilnehmer.

Neben einem kollegialen Fachgespräch (Einzelgespräch mit Lehrtherapeuten) und einer Fallbearbeitung in Triaden sind zum Abschluß der Weiterbildung folgende Nachweise zu erbringen:

 

Seminar

210 Stunden

7 Module à 3 Tage

Supervision

20 Stunden

 

 

Praxisarbeit

 

 

100 Stunden

 

 

Selbstständige familientherapeutische Arbeit, drei Verlaufsberichte

Modul 1: Systemische Familientherapie

Familie ist toll. Sie ist bunt, eintönig, erfrischend, belastend, berührend, auslaugend, aufbauend, vernichtend, unersetzlich, bereichernd und und und ...

In diesem Modul befassen wir uns mit Mehrgenerationenperspektiven, inneren und äußeren Familiensystemen, dem Konzept der aufsuchenden Familientherapie und vielen hilfreichen Tools.

Inhalte:

  • Kontexte und Erwartungen
  • Struktur der Weiterbildung
  • Familientherapie oder Familienberatung?
  • Familienkulturen: Vom Mehrgenerationenhaus über Patchwork zur Allein-Erziehung
  • Therapiemodelle für die Arbeit mit Familien
  • Tools, Tools, Tools

Modul 2: Systemische Kinder- und Jugendtherapie

Es gibt so viele gute Interventionen, um Kinder und Jugendliche systemisch zu begleiten. Da reichen drei Tage bei weitem nicht aus.Also versuchen wir, von allem etwas mitzunehmen:

  • Manuale, wie zum Beispiel das "Eltern-Präsenz - Projekt" von Haim Omer. Oder "Ich schaffs" von Ben Furman
  • Tools aus unserer systemischen Schatzkiste für Kinder und Jugendliche modifiziert
  • kunsttherapeutische Interventionen
  • spieltherapeutische Interventionen
  • Kindeswohlgefährdung
  • Psychische Stöungsbilder des Kindes- und Jugendalters

Modul 3: Generation plus und Migration

Unsere Gesellschaft hat sich verändert. Das Durchschnittsalter wird immer höher, gleichzeitig gehen die Geburtszahlen zurück, dafür ziehen Familien mit anderen kulturellen Hintergründen ein. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der systemischen Herangehensweise in der Arbeit mit (h

äufig traumatisierten) Menschen mit Migrationshintergrund. Und wir erarbeiten Tools, die therapeutisch sinnvoll dieGeneration Plus bedienen.

Inhalte:

  • Arbeiten mit Menschen mit Migrationshintergrund
  • Psychische Belastungen im Alter
  • Systemische Tools bei Demenz
  • Systemische Therapie bei Trauer- und Verlusterfahrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Modul 4: Umgang mit Störungen

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu!
Ödön von Horvarth

 

Es gibt Störungsbilder, bei denen ist ein systemischer Ansatz erwiesenermaßen hilfreich. 

Inhalte:

  • Angst- und Panikstörungen
  • Depressionen
  • Zwangsstörungen
  • Essstörungen

Modul 5: Systemische Traumatherapie

Vergangenheit ist, wenn es nicht mehr weh tut.

Mark Twain

 

"Trauma" ist das griechische Wort für Verletzung. Der Begriff bezeichnet die seelischen Wunden und Narben, die Menschen davontragen können, wenn sie belastenden, seelisch überwältigenden Situationen ausgesetzt sind. 

Viele unserer systemischen Tools sind geeignet, traumatisierten Menschen bei der Bewältigung ihrer seelischen Verletzung zu helfen. In diesem Modul lernen Sie, wie man sie achtsam und behutsam einsetzt.


Inhalte:

  • Definition
  • Klassifikation traumatischer Ereignisse
  • Grundlagen systemischer Traumatherapie
  • Phasen in der Traumbehandlung
  • Trauma- und Familientherapeutische Interventionen aus der systemischen Schatzkiste

 

 

Modul 6: Hypnosystemische Interventionen

Das Gehirn kann emotional nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Das nutzen wir in der Hypnotherapie, um selbstheilende Prozesse in Gang zu setzen.

In diesem Modul werden ausgewählte Techniken und Methoden der praktischen Arbeit mit Trance-Prozessen vorgestellt, eingeübt und auf den Beratungs- und Therapiekontext übertragen.

Inhalte:

  • Tranceinduktionen
  • Trance-Tools
  • Ankern
  • Sicherer Ort
  • Innere Stärke
  • Regressive Verfahren

Modul 7: Paar- und Sexualtherapie

Wenn du mit einem schwierigen Problem zu tun hast, mach daraus ein interessantes Muster. Dann kannst du dich auf das interessante Muster konzentrieren und die mörderische Arbeit dabei außer Acht lassen.

Milton Erickson aus: Rosen 1982, Seite 38

 

In diesem Seminar lernen Sie viele hilfreiche therapeutische Interventionen für die Paartherapie.  

Zum Beispiel:

  • Auftragsklärung (bei Paaren manchmal kniffelig!)
  • Dialoggestaltung
  • Erste Hilfe
  • Kommunikationsstrategien
  • Maßnahmen
  • Die Kunst des Indirekten
  • Sexualtherapie